Mittwoch, 27. August 2014

Ich bin mal wieder schwach geworden... und was daraus geworden ist...

Vor ein paar Tagen kam eine Anfrage, ob ich auch Buchhüllen nähen kann. Den passenden Stoff hatte ich noch da, Einlage und Satinband fehlten mir, also musste ich ja (trotz Stoffkaufverbot ) zum Stoffladen. Und wie das so ist... so ganz ohne schöne Stöffchen kann ich so einen Laden nur schwer verlassen. Zum Glück war mein Fingerklopfer dabei und hat mit ausgesucht, so konnte er hinterher nicht schimpfen. ;-)
Da die bestellten Buchhüllen nicht mal eben um die Ecke geliefert werden, wollte ich das Ganze dann doch an einem von unseren Büchern ausprobieren, Änderungen sind hinterher durch die Entfernung ja eher schwierig und ich wollte auf Nummer sicher gehen. Und natürlich konnte ich die Finger auch nicht von den wunderschönen neuen Tante Ema - Stöffchen lassen. Ergebnis: Der Prototyp passt und jetzt gehts an die bestellten Hüllen.


Passt perfekt!



ohne Buch

Einschlag am Buchdeckel

Verstellbar für dickere oder etwas breitere Bücher. Wenn die Buchhülle nur für ein bestimmtes Buch genutzt werden soll, bietet es sich aber an, den Einschlag genauso umzusetzen wie beim Buchdeckel.

innen gefüttert - ein MUSS wie ich finde. Ich habe gestern zufällig eine Hülle ohne Futter gesehen, aber auch wenn diese Seite letztlich vom Buch verdeckt ist, wertet ein passendes Futter die Buchhülle sehr auf.


Bevor die Hülle in den Shop wandert, soll unten am Lesezeichen noch ein Anhängerchen angebracht werden - vielleicht eine Perle oder ein kleines Büchlein? 


 Euch allen sonnige Grüße und einen schöööönen Tag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen