Donnerstag, 23. Oktober 2014

Ein Satz mit X, datt war wohl nix!

Ein Abend im Oktober, der Mann ist beim Verein, die Kinder im Bett und im Fernsehen läuft mal wieder nur Mist.
Was macht Frau marelibu da? Richtig :-)

Nachdem ich tagsüber schon eine Auftragsarbeit fertig bekommen hatte, nämlich die hier:




...sollte es spontan noch ein nettes neues Projekt werden. Während dem Stöbern nach Ideen kam ich auf Leseknochen.

Gesehen hatte ich die Teile schon öfter, aber der Sinn hat sich mir nicht wirklich erschlossen - ich habe so viele Kissen und Decken im Bett, dass ich keine Probleme habe, meinen E-Reader dort abzulegen ;-)
Aaaber - der Leseknochen kann noch mehr. Er ist nämlich neben einer Stütze fürs Buch oder den Reader auch ein Keilkissen oder eine Nackenrolle. Ganz wie man es halt gerade braucht. Schwer vorstellbar? Dann schau doch mal hier: *klick*

Ok, DAS kann ich mir nun schon eher vorstellen... und im Urlaub fehlt mir doch auch immer ein Kissen (siehe oben, ich mag es halt kuschelig ;-))... also warum nicht, Frau gönnt sich ja sonst nichts.

Mal fix die Stoffvorräte durchstöbert, drei Farben in die nähere Auswahl genommen, lila hat gewonnen... also Mann vor die Tür gesetzt und los!

Das Ergebnis finde ich ganz gut, ganz kurz habe ich auch probegelegen, musste ja auch testen, wie fest der Knochen gepolstert werden muss...




ach, mal fix die Kamera geholt um ein Foto für euch zu machen und danach den verdienten Feierabend mit meinem neuen Kissen genießen?

Pustekuchen, da war wohl jemand schneller als ich:


 Als Nächstes steht nun ein Knochen mit wechselbarem Bezug auf dem Plan - und vielleicht generell Ersatzbezüge? Mal schauen... 

Gut´s Nächtle allerseits!


Kommentare:

  1. Selbst Schuld, warum nähste auch nur eins :-) *zwinker*

    Sieht aber wiedermal toll aus. !!!

    GLG ...

    AntwortenLöschen
  2. Danke :-) Vielleicht sollte ich noch welche aus Pfötchenstoff machen, damit die Hunde von allen Knochen-Leserinnen ihr eigenes bekommen *g*

    AntwortenLöschen